Rupprecht Alarmruf-Wachzentrale GmbH

Historie

1982 – 1991

Am 04.Mai 1982 gründete Udo Rupprecht die ‚Rupprecht Elektro-und Alarmanlagen GmbH‘. Tatkräftige Unterstützung fand er bei seiner Ehefrau, Christa Rupprecht, die noch heute vielen unserer Stammkunden persönlich bekannt ist und die sich von der Kundenbetreuung bis zum Controlling um das Alltagsgeschäft kümmerte. So konnte sie ihrem Mann den Rücken freihalten für neue Ideen und deren Umsetzung.

Im Jahre 1987 schon benötigte die Firma mehr Platz und erwarb das Grundstück ‚Alter Schlachthof‘ von der Stadt Hamm. Hier befinden wir uns in sehr zentraler Lage noch heute. Am 06.01.1989 konnte das neue Firmengebäude endlich bezogen werden.

Im Jahre 1991 wurde auf dem vorhandenen Grundstück noch ein zusätzliches Gebäude errichtet, da wir, gemäss unserer Prämisse ‚Sicherheit aus einer Hand‘, einen Wachdienst gründeten, um auch Großkunden oder Projekten mit ‚Sicherheit‘ zur Seite stehen zu können.

1996 – heute

Im Jahre 1996 erweiterten wir unser Leistungsspektrum erneut: Bisher standen wir vor allem für den Schutz von Sachwerten, nun, durch die Gründung unseres Hausnotrufservices, waren wir in der Lage, Menschen zu schützen. Jeder von uns war und ist sich der grossen Verantwortung bewusst, die wir im Rahmen des Hausnotrufservice übernehmen und so arbeiten wir mit viel Freude und persönlichem Engagement im Dienste des Menschen. Heute setzen einige tausend Menschen ihr Vertrauen in uns, denn wir sind im Notfall ‚mit Sicherheit‘ für sie da.

Nach fast 25 Jahren als alleiniger Geschäftsführer des gesamten Unternehmens entschloss sich Udo Rupprecht im Jahre 2006, die Geschäftsführung der Elektro-und Alarmanlagen GmbH in die Hände von Herrn Matthias Wichmann zu legen. Herr Wichmann war viele Jahre im Unternehmen tätig und für diese Aufgabe geradezu prädestiniert. Selbstverständlich begleitet Udo Rupprecht als Mitgesellschafter der Elektro- und Alarmanlagen GmbH weiterhin die Geschicke des mit viel Herzblut aufgebauten Betriebes und steht bei Bedarf gern mit Rat und Tat zur Seite. Somit konnte Herr Rupprecht sich nun mehr unseren heutigen Kernkompetenzen, dem Hausnotrufservice und unserem Sicherheitsdienst widmen.

Herr und Frau Rupprecht waren sehr erfreut, als sie im Jahr 2007 Unterstützung bekamen von Ihrer Tochter Anja Rupprecht, die nach Studium, Ausbildung und vielen Jahren der Berufstätigkeit ins Unternehmen eintrat.

Sie lernte alle Unternehmensbereiche von der Pike auf kennen und wurde im Jahre 2009 neben ihrem Vater Geschäftsführerin. Eines ihrer ersten Projekte war, die Rupprecht Alarmruf-Wachzentrale GmbH zu einem Ausbildungsbetrieb zu machen, um in Zeiten des Fachkräftemangels auf eigenes, hoch qualifiziertes Personal zurückgreifen zu können.

Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 5 Auszubildende zur ‚Fachkraft für Schutz und Sicherheit‘. Die ersten Auszubildenden konnten sich schon nach erfolgreicher Prüfung in unsere Belegschaft integrieren und den nächsten beiden Prüflingen konnten wir die Übernahme auch garantieren. Somit entwickelt sich unser Unternehmen kontinuierlich weiter und wir bleiben neugierig auf das, was die Zukunft bringt….